[./index.html]
[./nachzucht.html]
[./aktuell.html]
[./der_papillon.html]
[./meine_hunde.html]
[./ausstellungen.html]
[./welpen.html]
[./sonstiges.html]
[./links.html]
[./kontakt.html]
[./gastebuch.html]
[./sonstiges__2d_kaseplatzchen.html]
[./sonstiges.html]
[./index.html]
[./aktuell.html]
[./der_papillon.html]
[./meine_hunde.html]
[./ausstellungen.html]
[./welpen.html]
[./sonstiges.html]
[./links.html]
[./kontakt.html]
[./gastebuch.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Hier geht's zu den Käseplätzchen!
Und hier zu Isas Geburtstagstorte.

Zutaten:

500 g Leber (ich nehme Hähnchenleber)
1 1/2 Tassen Vollkornweizenmehl
1 Tasse Maismehl (oder Grieß oder feiner Schrot)
1 Ei
1/4 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Bierhefe



Sehnige Stellen der Leber entfernen.
Dann alle Zutaten im Mixer oder der Küchenmaschine zerkleinern und verrühren.

Den Teig ca. 1 cm hoch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Mit einem nassen Messer einritzen, damit später die Stücke leichter abzubrechen sind, bzw. damit sich der Teig beim Backen nicht hochwölbt.


Kekse auf der mittleren Schiene bei 200° C 25 min. backen.
Im abgeschalteten Ofen abkühlen lassen.

Wohnung dabei gut lüften!!


In Stücke brechen, und in einem einzigen Behälter einfrieren.

Da die Kekse ganz trocken sind und weder krümeln noch zusammenkleben, kann man später die benötigte Menge einfach herausnehmen.

Auch im Kühlschrank halten sie sich ziemlich lange.



Und so gut schmeckt es unseren Lieblingen:
Isa
Pinja
Carlo
Miri